aufw:arts | Webdesign. Branding. Kommunikationsdesign. 1-Frau-Agentur Hannover

Richtig wirken.

Blog

Website ohne Corporate Design? Das wird teuer!

Website ohne Corporate Design? Das wird teuer!

Lass uns darüber reden, warum eine Homepage – ohne eine professionelle Designstrategie – auf Dauer kostspielig für dich wird. Mit dem Beitrag möchte ich dich ein wenig aufrütteln, damit du den Fehler (den schon viele andere Selbstständige vor dir gemacht haben) vermeidest.

Du hast kein Designkonzept?

Wenn du denkst, dass ein Logo schon ausreicht, um deine Marke zu repräsentieren, dann täuschst du dich. Ein professionelles Corporate Design geht weit über das bloße Logo hinaus und hat einen enormen Einfluss auf die Wahrnehmung deiner Marke.

Stell dir vor:
Du bist auf der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung und landest auf einer Website, die nicht nur unübersichtlich ist, sondern auch visuell keine klare Linie erkennen lässt.

Wie fühlst du dich dabei?
Verwirrt, unsicher, unwohl?

Genau das passiert, wenn deine Website kein durchdachtes Corporate Design hat. Es ist wie der rote Faden, der sich durch deine gesamte Online-Präsenz zieht und deine Besucher dazu einlädt, sich wohl und verstanden zu fühlen.

Ohne Designkonzept wird deine Website teurer als geplant.
Warum?
Ständige Anpassungen, fehlende Wiedererkennung und unzufriedene Besucher sind nur einige der möglichen Folgen. Es lohnt sich also, Zeit und Mühe in ein stimmiges Corporate Design zu investieren, bevor du mit deiner Website startest.

Damit du langfristig erfolgreich im digitalen Raum bestehst.

Warum ist Corporate Design wichtig?

Und: Was ist Corporate Design? Stell dir vor, du betrittst einen Apple Store. Sofort umhüllt dich ein Gefühl von Eleganz und Modernität. Das minimalistische Design, die klare Linienführung, die perfekt abgestimmten Farben – alles wirkt wie aus einem Guss. Du fühlst dich sofort wohl und weißt, dass du hier etwas Besonderes erwarten kannst.

Genau das ist die Macht des Corporate Designs!

– Walter Landor

Warum Solounternehmer ein Corporate Design benötigen

Du denkst, dass Corporate Design nur etwas für große Marken ist?
Falsch gedacht! Auch für kleine Unternehmen und Einzelunternehmer ist ein starkes Corporate Design enorm wichtig.

Warum? Ganz einfach:

Corporate Design macht sichtbar

In einem Meer von Konkurrenten ist ein einheitliches Erscheinungsbild – das aus der Masse hervor strahlt – häufig das einzige Unterscheidungsmerkmal. Du hebst dich ab und bleibst im Kopf. Es ist ein wichtiger Erfolgsbaustein für dein Branding.

Es schafft Vertrauen und Professionalität

Ein professionelles Design signalisiert deinen Kunden auf den ersten Blick, dass du deine Arbeit ernst nimmst und ein zuverlässiger Partner bist.

Ein Corporate Design stärkt deine Kundenbindung

Wenn deine Kunden deine Marke wiedererkennen und sich mit ihr identifizieren, sind sie eher geneigt, deine Produkte oder Dienstleistungen ernsthaft in Betracht zu ziehen. Überleg mal, wie viele Kontaktpunkte im Internet inzwischen erforderlich sind, bis du gebucht wirst. Früher waren es mal 7. Heute sind es mindestens 17. Es ist also enorm wichtig, dass Besucher sich immer wieder an dich erinnern und auf den ersten Blick einen Bezug zu dir und deinen Leistungen herstellen können. Dafür ist ein professionelles Corporate Design unverzichtbar.

Du sparst Zeit

wenn du feste Regeln für dein Corporate Design hast. Du brauchst nicht immer wieder über Grundlagen für die Gestaltung nachzudenken (Designregeln sollten in einem Styleguide fest definiert sein, damit du sie an externe Dienstleister oder Mitarbeiter weitergeben kannst). Die Regeln geben dir Sicherheit, dass dein Design über alle Kanäle hinweg auf Anhieb sitzt.

Mit Corporate Design Richtlinien sparst du Geld

Viel Geld!
Warum?
Corporate-Design-Richtlinen (Guidelines) mit festen Regeln gibt dir Sicherheit. Du brauchst nicht immer wieder über Grundlagen nachzudenken. Falls du mal einen externen Dienstleister hinzuziehst, ermöglichst du eine Umsetzung des Designs in deinem Sinne. Ohne einen Design-Guideline würdest du riskieren, dass die Wirkung außer Kontrolle gerät.

Eine Website ohne Corporate Design ist teuer

Warum? Stell dir mal vor, dein Webdesigner tüftelt vor sich hin. Er kann nicht hellsehen, was zu dir, deinem Produkt und deiner Zielgruppe passt. Und auch du würdest jedes Mal aufs Neue überlegen. Nichts wäre aus einem Guss – was fatal für deine Außenwirkung wäre.

Deine Dienstleister bräuchten mehrere Anläufe, bis du halbwegs überzeugt bist (oder es misslingt immer wieder – was am wahrscheinlichsten ist). Bedenke: Jede Korrekturschleife kostet Geld und am Ende hast du Geld verbrannt und bist womöglich trotzdem unzufrieden mit dem Ergebnis.

Weil:
Niemand bei dir andockt,
das Design unprofessionell wirkt,
die Wirkung nicht zu deinen Leistungen passt,
du dich schlecht repräsentierst,
Und dich nicht widerspiegelt fühlst.

Ohne feste Vorgaben für das Design folgen zwangsläufig teure Korrekturschleifen. Was dich noch teurer zu stehen kommt: Besucher deiner Website, die abspringen und woanders kaufen. Dafür bekommst du zwar keine Rechnung, aber merkst es am stagnierenden Umsatz.

Ohne Corporate Design wirkt deine Homepage generisch

Sie geht in der Masse unter. Ein schlechtes Design nimmst du selbst wahr, und das auch deine Interessenten spüren – was eine schlechte Rückkopplung auf deine Glaubwürdigkeit und deinen Umsatz hätte. Du siehst: Das alles ist eng miteinander verkoppelt.

Du bist bisher nicht überzeugt?
Dann lass uns über Sabine sprechen.
Sabine ist Coach für Führungskräfte. Sie hat lange Zeit ohne Corporate Design gearbeitet. Ihre Website war unübersichtlich, ihr Logo uninspirierend und ihre Social-Media-Profile wirkten unzusammenhängend.

Die Folge:

  • Sabine verlor Kunden an die Konkurrenz.
  • Sie wirkte unprofessionell und wenig vertrauenswürdig.
  • Sie musste viel Zeit und Geld in die Erstellung von Marketingmaterialien investieren (und war trotzdem unzufrieden, die Akquise lahmte).

Dann hat Sabine beschlossen, in ein Corporate Design zu investieren.

Das Ergebnis:

  • Sabines ist stolz auf ihre Website, die bei neuen Kunden andockt.
  • Ihr Logo ist modern und einprägsam. (Informiere dich über meinen Logodesign-Prozess)
  • Ihre Social-Media-Profile wirken professionell und einheitlich.
  • Sie wirkt kompetent und ihre Expertise hat an Strahlkraft gewonnen.

Die Auswirkungen:

  • Sie wirkt professioneller und vertrauenswürdiger.
  • Sie spart Zeit und Geld bei der Erstellung von Marketingmaterialien.
  • Sabine gewinnt mehr Kunden.

Sabines Geschichte zeigt, dass ein Corporate Design auch für kleine Unternehmen und Solopreneure einen großen Unterschied macht.
Also, worauf wartest du noch?

Investiere in dein Corporate Design und bringe deine Marke zum Strahlen.

Hier sind Empfehlungen für die Entwicklung deines Corporate Designs:

  • Definiere deine Zielgruppe. Wer sind deine Kunden? Was sind ihre Bedürfnisse und Wünsche? Wie willst du auf sie wirken? Lege die Tonalität fest.
  • Entwickle eine Markenidentität. Was macht deine Marke einzigartig? Wofür steht sie?
  • Lege ein Budget in deinem Businessplan fest. Wie viel kannst und möchtest du in dein Corporate Design investieren?
  • Suche dir einen Profi. Eine erfahrene Diplom-Grafikdesignerin oder eine empathische Kommunikationsdesignerin kann in engem Austausch mit dir, ein Corporate Design entwickeln, das zu deinem Produkt und deiner Marke passt, bei deiner Zielgruppe andockt und dich perfekt darstellt.

Hier findest du meine Angebote für dein Corporate Design:

Branddesign Starterkit für Solounternehmer und Inhaber, die sich selbst ihrem Design widmen wollen und kein Budget für eine Marken-Agentur haben: Branddesign Starterkit für dein Business.

– Steve Forbes

Die bittere Wahrheit

Ohne Corporate Design schadet dir deine Website

Stell dir vor, du betrittst einen Supermarkt, in dem die Regale chaotisch angeordnet sind, die Produkte lieblos präsentiert werden und die Preise unklar sind.

Würdest du dort gerne einkaufen?
Vermutlich nicht. Genau so geht es deinen Kunden, wenn sie deine Website besuchen, die ohne bestehendes Corporate Design umgesetzt wurde.

Ohne ein klares Designkonzept wirkt eine Website:

  • Unprofessionell und unzuverlässig.
  • Verwirrend und unübersichtlich.
  • Langweilig und uninteressant.

Die Folgen sind fatal:

  • Verlorene Kunden: Besucher springen ab und suchen nach einer Alternative.
  • Geringere Conversion-Rate: Weniger Besucher kaufen deine Produkte
  • Geschädigte Markenwahrnehmung: Dein Unternehmen wirkt unseriös und unattraktiv.

Willst du wirklich riskieren, dass deine Website deine Kunden vergrault?
Dann ist es höchste Zeit, in ein professionelles Corporate Design zu investieren!

Ein starkes Corporate Design hingegen

  • Steigert die Wiedererkennung:
    Deine Website wird im Gedächtnis deiner Kunden haften bleiben.
  • Schafft Vertrauen: 
    Ein professionelles Design signalisiert Seriosität und Kompetenz.
  • Verbessert die User-Experience: 
    Besucher finden sich auf deiner Website leichter zurecht.

Ein Beispiel aus der Praxis:
Du suchst nach einem neuen Webdesigner und stößt auf zwei Websites.

Website A:

  • Die Website spricht dich auf den ersten Blick gar nicht an
  • Das Design ist uninspirierend und wirkt zusammenhanglos
  • Farben und Schriftarten wirken unpassend
  • Fotos wirken generisch und zeigen keine Persönlichkeit
  • Die Gesamtwirkung spricht dich nicht an

Website B:

  • Das Design ist klar strukturiert und modern
  • Es wirkt auf den ersten Blick ansprechend
  • Die Farben harmonieren miteinander und du fängst mit Freude an zu lesen.
  • Die Website ist einfach zu navigieren und alle wichtigen Informationen sind schnell zu finden
  • Die Gesamtwirkung spricht dich an und weckt ein angenehmes Gefühl

Welche Website würdest du wählen?

Vermutlich Website B, oder? Weil sie professioneller wirkt, Vertrauen schafft und eine bessere User Experience bietet. Genau das kannst du auch mit deiner Website erreichen, indem du zunächst in ein Corporate Design investierst.

In dem nächsten Abschnitt zeige ich dir, warum Corporate Design auch für das Benutzererlebnis deiner Website – auch User Experience (Abkürzung UX) genannt – relevant ist.

Bist du bereit?
Dann lass uns loslegen!

Bedeutung von Corporate Design für das Benutzererlebnis

Hast du schon mal eine Website besucht, die so unübersichtlich war, dass du sofort wieder weggeklickt hast? Oder eine Website, die so langweilig war, dass du dich nach wenigen Sekunden auf Nimmerwiedersehen verabschiedet hast? Dann hast du wahrscheinlich eine Website mit einem schlechten Benutzererlebnis (UX) besucht.

Das Benutzererlebnis ist die Gesamtheit aller Erfahrungen, die ein Nutzer mit einem Produkt oder einer Dienstleistung macht. Das Wort „User Experience“ lässt sich leicht verständlich als „Nutzererfahrung“ oder „Benutzererlebnis“ übersetzen. Es beschreibt, wie eine Person sich fühlt, wenn sie ein Produkt, System oder Service benutzt, wobei der Schwerpunkt auf der Benutzerfreundlichkeit, Effizienz und allgemeinen Zufriedenheit liegt.

Im Kontext einer Website umfasst dies:

  • Die Benutzerfreundlichkeit: Wie einfach ist es, die Website zu navigieren und die gewünschten Informationen zu finden?
  • Die Lesbarkeit: Ist die Schriftart lesbar und die Textmenge angenehm?
  • Die Ästhetik: Ist das Design der Website ansprechend und wirkt es professionell?
  • Die Emotionalität: Weckt die Website positive Emotionen beim Nutzer?

Ein starkes Corporate Design verbessert das Benutzererlebnis deiner Website

  • Es sorgt für eine klare Struktur und Orientierung.
  • Erhöht die Lesbarkeit und Verständlichkeit der Inhalte.
  • Macht die Website ästhetisch ansprechend und lädt sie emotional positiv auf.

Ein Beispiel aus der Praxis:

Die Website von Apple ist ein Paradebeispiel für ein hervorragendes Benutzererlebnis:

  • Das Design ist klar strukturiert und minimalistisch.
  • Die Farben sind elegant und harmonieren miteinander.
  • Die Schriftarten sind gut lesbar und die Texte sind leicht verständlich.
  • Die Website ist einfach zu navigieren und alle wichtigen Informationen sind schnell zu finden.

Das Ergebnis: Apple-Kunden haben ein positives Benutzererlebnis und assoziieren die Marke mit Qualität, Innovation und Design. Ein gutes Nutzererlebnis erhöht die Conversion! Genau das kannst du auch mit deiner Website erreichen, indem du in ein Corporate Design investierst und damit das User-Interfacedesign (UI) und die User-Experiende (UX) angenehmer gestaltest!

Du benötigst schnell eine professionelle Lösung für dein Corporate Design?

Hier findest du weitere Informationen dazu, wie du in engem Austausch mit mir ein professionelles Corporate Design / Markendesign an einem Tag zum Festpreis bekommst. Damit deine Marke Strahlkraft bekommt. Bist du bereit?
Lass uns loslegen!

Warum eine Website ohne Corporate Design Geld verbrennt

Stell dir vor, du baust ein Haus ohne Bauplan.
Das Chaos ist vorprogrammiert:

  • Die Wände sind schief.
  • Die Fenster sind zu klein.
  • Die Türen passen nicht.

Am Ende hast du ein Haus, das unschön, unpraktisch und unbewohnbar ist.
Genauso verhält es sich mit einer Website ohne Corporate Design. Ohne ein klares Designkonzept ist deine Website:

  • Unprofessionell und unzuverlässig.
  • Verwirrend und unübersichtlich.
  • Langweilig und uninteressant.

Die Folgen sind fatal:

  • Verlorene Kunden:
    Besucher springen schnell wieder ab und suchen nach einer Alternative.
  • Geringere Conversion-Rate:
    Weniger Besucher kaufen deine Produkte oder Dienstleistungen.
  • Geschädigte Markenwahrnehmung:
    Dein Unternehmen wirkt unseriös und unattraktiv.

Und das kostet dich bares Geld!

Website ohne Corporate Design?
Ein teurer Fehler, der dein Geld verbrennt.

Erfahrungswerte

Denn:

  • Abgesprungene Interessenten waren potenzielle Kunden, die jetzt bei deiner Konkurrenz kaufen.
  • Eine geringe Conversion-Rate bedeutet weniger Umsatz und Gewinn.
  • Eine geschädigte Markenwahrnehmung ist gleichbedeutend mit einem Vertrauensverlust verprellt deine Kunden langfristig.

Zudem:

  • Änderungen am Webdesign sind meist mit hohen Kosten verbunden.
  • Das Design wirkt unzusammenhängend und unprofessionell.
  • Eine Website ohne Corporate Design geht in der Masse unter.

All diese Faktoren führen dazu, dass deine Website ihre Ziele nicht erreicht. Du investierst Zeit und Geld in eine Website, die keine Ergebnisse bringt. Ist es das wert? Nein! Investiere stattdessen von Anfang an in ein professionelles Corporate Design.

Ein starkes Corporate Design:

  • Steigere die Wiedererkennung:
    Deine Website wird im Gedächtnis deiner Kunden bleiben.
  • Schaffe Vertrauen:
    Ein professionelles Design signalisiert Seriosität und Kompetenz.
  • Verbessere die User-Experience:
    Besucher finden sich auf deiner Website einfach zurecht.
  • Erhöhe die Conversion-Rate:
    Mehr Besucher kaufen deine Produkte oder Dienstleistungen.

Ein Corporate Design ist eine Investition in die Zukunft deines Unternehmens.
Es ist ein Erfolgsbaustein für eine erfolgreiche Website, die deine Kunden begeistert und dir mehr Umsatz bringt.

Weil sich ein gutes Corporate Design lohnt

Corporate Design optimieren

Damit neue Kunden besser bei dir andocken!
Du hast bereits eine Website, aber kein Corporate Design? Keine Sorge, es ist nie zu spät, um deine Website zu verbessern! Hier sind einige Maßnahmen, die du ergreifen solltest:

1. Analysiere deine Website:

  • Bewerte die Wirkung: Ist sie ansprechend, zeitgemäß und professionell?
  • Analysiere die Farben, Schriftarten und Bilder: Sind sie stimmig und passen sie zu deiner Marke?
  • Fühlst du dich als Solounternehmer oder Inhaber perfekt widergespiegelt und repräsentiert?
  • Ist das gesamte Erscheinungsbild über alle Kanäle hinweg einheitlich?
  • Wie ist der erste Eindruck deiner Homepage?

2. Definiere dein Markendesign:

  • Lege deine Markenidentität fest: Wofür steht deine Marke und was sind deine Werte?
  • Was soll man fühlen, wenn man auf deine Website kommt? Lege die Tonalität fest.
  • Erstelle ein Moodboard für deine Marke. Warum brauche ich ein Moodboard?
  • Erstelle ein Logo und wähle Farben und Schriftarten: Achte darauf, dass sie zu deiner Marke passen und prägnant sind. Benötigst du schnell ein professionelles Logo und einen eigenen Markenstil? Oder möchtest du einen Logodesign-Prozess haben, der keine Wünsche offen lässt?
  • Erstelle ein Styleguide: Dokumentiere dein Corporate Design in einem Styleguide, um sicherzustellen, dass es einheitlich verwendet wird.
  • Heb (dich) ab von der Masse, damit du im Kopf bleibst.

3. Corporate Design anwenden:

  • Passe das Design deiner Website an dein Corporate Design an: Verwende die gleichen Farben, Schriftarten und Bilder, die auch auf allen anderen Kanälen nutzt.
  • Erstelle neue Inhalte: Gestalte deine Inhalte ansprechend und informativ.
  • Optimiere deine auch deine Fotos für die Suchmaschinen: So wird deine Website leichter gefunden.

4. Optimiere dein Markendesign:

  • Analysiere die Performance deiner Website: Verfolge deine Besucherzahlen und Conversion-Raten.
  • Passe dein Design und deine Inhalte an: Verbessere deine Website kontinuierlich, um die bestmögliche User-Experience zu bieten.

5. Hol dir professionelle Unterstützung:

  • Professionelle Unterstützung von einem Diplom Grafikdesigner oder einer erfahrenen Kommunikationsdesignerin ist Goldwert. Ein professioneller Designer erkennt Schwachstellen und schaut über den Tellerrand hinaus. Er erstellt ein individuelles Corporate Design und darauf aufbauend sollte im nächsten Schritt deine Website gestaltet – oder entsprechend angepasst werden.
  • Nutze Online-Tools:
    Es gibt viele Online-Tools, die dir bei der Anwendung deines Corporate Designs helfen können (Canva, Adobe …) Achtung: Um es anwenden zu können, musst du allerdings vorher ein klares Bild mit festen Regeln für dein Corporate Design haben (sonst verlierst dich in der Fülle der Möglichkeiten und eierst weiterhin herum).

Lass uns gerne schauen, wo du stehst und was deine nächsten Schritte sein sollten, damit du deine Ziele sicher erreichst. Ich lade dich gerne zu einem kostenfreien Vorgespräch ein, wenn du dein Corporate Design angehen willst. In dem Gespräch klären wir die ersten Schritte, damit du danach glasklar vor Augen hast, was das sein wird.

Fazit

Verzichtest du auf ein Corporate Design für die eigene Website, gleicht dies dem Bau eines Hauses ohne Bauplan. Das Ergebnis ist ein unattraktives und unübersichtliches Gebilde, das voller Stolperfallen für die Besucher ist. Die Folgen: Deine Website wirkt nicht, der „Abriss“ ist vorprogrammiert.

  • Verlorene Kunden: Abgesprungene Besucher, die aufgrund des unvorteilhaften Erscheinungsbildes und der mangelnden Benutzerfreundlichkeit die Website schnell wieder verlassen, landen direkt bei der Konkurrenz.
  • Geschädigte Markenwahrnehmung: Ein unprofessionelles und uninspiriertes Design der Website kann die Markenwahrnehmung negativ beeinflussen und das Unternehmen als unseriös und unzuverlässig erscheinen lassen.
  • Geringere Conversion-Rate: Die mangelnde Attraktivität und Unübersichtlichkeit der Website führt zu einer geringeren Anzahl von Käufen und Abschlüssen, was wiederum den Umsatz schmälert.

Die bittere Rechnung für diese Versäumnisse kommt am Ende unweigerlich:

  • Abgesprungene Interessenten: Potenzielle Kunden, die aufgrund des unvorteilhaften Eindrucks der Website abwandern, sind für immer verloren.
  • Geringere Conversion-Rate: Der entgangene Umsatz aufgrund der mangelnden Conversion-Rate bedeutet bares Geld, das dem Unternehmen fehlt.
  • Geschädigte Markenwahrnehmung: Die negativen Auswirkungen auf die Markenwahrnehmung können langfristige Folgen haben und den Ruf des Unternehmens nachhaltig schädigen.

Um diese Folgen zu vermeiden, ist die Investition in ein professionelles Corporate Design unerlässlich. Ein starkes Corporate Design bildet die Grundlage für eine erfolgreiche Website, die Kunden begeistert, die Conversion-Rate steigert und den Umsatz nachhaltig erhöht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schick mir die Ultimative-Branding-Checkliste für Solounternehmer (jetzt gratis)

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und melde mich hiermit auch für den Newsletter von Claudia Germer an. Deine Einwilligung kannst du jederzeit mit einem einzigen Klick unten im Newsletter widerrufen. Bis dahin bekommst du meine E-Mails kostenlos in dein Postfach.

Hol dir die Videoanleitung, damit du systematisch die richtigen Keywords findest.

Mit deinem Eintrag bekommst du neben der Video-Anleitung auch meine E-Mails, in denen ich spannende Einblicke teile, wie du dein Business wirksam in Szene setzt und (dich) von anderen abhebst.

Deine Einwilligung kannst du jederzeit mit einem einzigen Klick unten im Newsletter widerrufen. Bis dahin bekommst du meine E-Mails kostenlos in dein Postfach. Dein Datenschutz ist mir wichtig.