Blog

Webdesign + Branding für Coaches: Deine Marken DNA. Dein Raum. Deine Wirkung.

Meine Website als Coach wirkt!

Mit der Website richtig wirken als Coach

Du bringst eine Fülle von bewährten Methoden und transformative Expertise mit, die das Potenzial haben, das Leben deiner Klienten nachhaltig zu verändern. Herzlichen Glückwunsch zu diesem beeindruckenden Repertoire! Doch, wenn wir ehrlich sind, gibt es da etwas, das zwischen deinen herausragenden Fähigkeiten und deiner Zielgruppe steht: deine Website. In vielen Fällen wirkt sie bestenfalls semiprofessionell und verhindert, dass deine wahre Kompetenz in vollem Glanz erstrahlt. Die Folge? Eine zähflüssige Kundenakquise, die den Wert deiner Dienstleistungen untergräbt.

Aber keine Sorge, wir sind hier, um das zu ändern. Lass uns gemeinsam erkunden, wie du eine Website bekommst, die nicht nur existiert, sondern auch richtig gut wirkt. Damit du die Anerkennung erhältst, die du verdienst.

Visuelle DNA: deine Website als Spiegelbild deiner Coaching-Expertise.

Bevor wir uns jedoch ins Webdesign stürzen, gibt es einen entscheidenden Faktor zu besprechen: die Gestaltung deiner Marke. Denn die Art und Weise, wie du dich nach außen präsentierst, beeinflusst maßgeblich, wie deine Leistungen wahrgenommen werden. Bist du bereit für den Weg zu einer Website, die nicht nur professionell aussieht, sondern dich auch authentisch repräsentiert? Dann lass uns starten!

Wenn du selbst begeistert bist, dann macht das was mit dir. Und das hat wiederum einen großen Einfluss auf die Resonanz von außen. Wenn deine Website dich so zeigt, wie du dich siehst – als kompetenten, inspirierenden Coach – dann wird diese Ausstrahlung nach außen projiziert. Es ist, als würdest du den Raum betreten und jeder, der ihn betritt, spürt sofort die positive Energie, die von dir ausgeht. Im Gegensatz dazu kann eine unsichere Selbstwahrnehmung – wie ein trübes Spiegelbild – die Wirkung nach außen verwässern und potenzielle Klienten unsicher machen.

Deine Selbstwahrnehmung ist der Anker, der beeinflusst, wie andere auf deine Website reagieren. Wenn du begeistert bist und deine Website mit Stolz zeigst, wird dies von potenziellen Kunden wahrgenommen und schafft eine positive Resonanz.

Meine Website wirkt. Sie repräsentiert meine Leistungen als Coach und stellt sie perfekt dar!

Deine Website ist nicht nur ein digitaler Raum für Informationen, sondern idealerweise ein Ort, der die Essenz deiner Expertise und Persönlichkeit widerspiegelt. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Selbstwahrnehmung bewusst zu gestalten, denn sie ist das Fundament für eine erfolgreiche Außenwirkung.

Du siehst also: Es lohnt sich, wenn du deine Leistungen auf deiner Website ansprechend darstellst und präsentierst, denn es gibt eine Rückkopplung auf das weitere Geschehen.

Ich habe einige Stimmungsbilder eingefangen, die mir immer wieder begegnen. Vermutlich kommt dir der ein oder andere Gedanke vertraut vor. Lass uns schauen, was das für dich als Coach bedeutet.

„Ich will meine Homepage mit Freude zeigen.“

Damit dieses Ziel Wirklichkeit wird, musst du für deine Homepage eine klare Vision entwickeln, vergleichbar mit dem Besuch in einem exquisiten Restaurant. Denke daran, dass es nicht nur um das großartige Essen geht, sondern auch um die Atmosphäre, die das Gesamterlebnis prägt. Genauso verhält es sich mit deiner Website – sie ist der Raum, in dem deine einzigartigen Coaching-Dienstleistungen serviert werden. Doch wie soll dieser Raum wirken? Welche Emotionen möchtest du bei Besuchern hervorrufen? Eine klare Vorstellung davon zu haben, ist von entscheidender Bedeutung – auch für deine Homepage.

Stell dir vor, du betrittst dieses exquisite Restaurant und fühlst dich sofort wohl, denn das verlockend angerichtete Essen, das Ambiente, die stimmungsvolle Musikuntermalung und die charmante Bedienung vermitteln dir ein angenehmes Gefühl. Vermutlich wirst du dort gerne noch einmal hingehen und du wirst darüber hinaus deinen Freunden mit einem Strahlen in den Augen von dem Restaurant erzählen. Der Funke springt auf andere über. Auf diese Weise wirst du zum Botschafter des Restaurants. Du machst kostenlose Werbung.  

Genauso könntest du deine Website nutzen. Eine Vision von deiner Marke, die emotional ansprechend serviert wird, schafft ein digitales Ambiente, das nicht nur deine Leistungen präsentiert, sondern eine Verbindung zu deiner Persönlichkeit herstellt.

Dieser emotionale Aspekt macht was mit einem. Durch Emotionen werden Gäste zu Botschaftern eines Restaurants und die Begeisterung springt auf andere über. Das ginge ebenso mit einer Website. Wie genial wäre es, wenn du Kunden zu deinen Markenbotschaftern machst und sie kostenlos die Werbetrommel für dich schlagen?!

Dafür benötigst du neben deinen hervorragenden Leistungen eine ebenso hervorragende Website, die die hohe Qualität widerspiegelt. Denn was machen Menschen als Erstes, wenn sie sich über dich informieren?
Richtig: sie gehen auf deine Website.

Webdesign und Branding für Coaches

Wenn du möchtest, dass deine Dienstleistungen als Coach häufiger gebucht werden, dann muss die Wahrnehmung deiner Website ein positives Gefühl auslösen. Und genau hier kommt die Markengestaltung ins Spiel (dein Branddesign).

Die visuelle Darstellung deiner Marke als Coach geht weeeiiiit über das Logo hinaus.
Die Gesamtheit des Designs, das holistische Zusammenspiel von Farben, Schriftarten, Bildsprache und die Synergie zu deinen Leistungen formen den Raum, den deine Besucher betreten. Je mehr du dich mit diesem Design identifizieren kannst, desto positiver wird die Resonanz im Außen sein.

Eine herausragende Markengestaltung macht die DNA deines Business sichtbar, und diese Wirkung erstreckt sich in alle Richtungen – nach innen und nach außen.

Wenn du Einfluss auf die Wirkung nimmst, stellst du die Weichen für einen erfolgreichen Weg. Denn am Ende des Tages möchtest du nicht nur eine Website haben, die existiert, sondern eine, die du voller Freude zeigen kannst – eine Website, die nicht nur da ist, sondern auch richtig gut wirkt.


„Ich möchte mich mit meiner Website wohlfühlen.“

Meine Website wirkt!

Damit deine Homepage perfekt zu dir passt, benötigst du zunächst selbst eine klare Vorstellung davon, was deine Marken DNA ist, und wie deine Marke (und damit auch deine Homepage) wirken soll.

Idealerweise hast du bereits einen Design-Guideline vorliegen, der dir als Leitfaden für die Gestaltung deiner Website dient. (ja, mit Hexadezimalangaben der Farben für das Web, mit Schriftarten, Tonalität etc.)

Wenn du bereits einen Design-Guideline hast, weißt du, wie wichtig feste Regeln für die Gestaltung sind. Sie geben dir Sicherheit und erleichtern dein Marketing. Du musst nicht mehr über grundlegende Designfragen nachdenken, und du kannst sicher sein, dass deine Marke über unterschiedliche Marketingkanälen hinweg konsistent bleibt. Du wendest überall deine fest definierten Gestaltungsregeln an, damit alles nahtlos ineinandergreift. Das Ergebnis: Du fühlst dich perfekt repräsentiert und dargestellt. Deine Marke weckt Vertrauen und strahlt Kompetenz aus. Und sie bleibt besser im Gedächtnis.

Falls du noch keinen Design-Guideline hast, ist jetzt der perfekte Zeitpunkt dafür. Dieser Leitfaden kann zu Beginn aus 2 – 3 Seiten bestehen, auf denen die wichtigsten Bestandteile deines Markendesigns dokumentiert sind. Diese Gestaltungskonstanten sind für dich und deine Dienstleister jederzeit abrufbar und bilden das Fundament für die Gestaltung aller Marketingkanäle. Stell dir vor, du könntest deiner Webdesignerin zu Beginn eurer Zusammenarbeit deinen Design-Guideline überreichen … 

Sie würde sofort verstehen, welche Gestaltungselemente auf deine Website gehören. Schluss mit herumrätseln und dem Zweifel, ob dir das Ergebnis auch gefällt. So legst du den Grundstein für eine Website, die nicht nur existiert, sondern auch perfekt zu dir passt – eine Website, die du mit Freude zeigst.

Du wirst die Erfolgsbausteine für dein Markendesign lieben.
Und hey, deine Zielgruppe wird dich dafür auch lieben! Vorausgesetzt, du gehst systematisch an die Sache heran.

Fest Regeln für dein Design geben dir Sicherheit.

Wie hört sich das für dich an?

„Ich will nicht länger über Grundsatzfragen im Hinblick auf Markengestaltung nachdenken.“

Natürlich hat ein Design-Guideline weitere Vorteile für dich: Du kommst nicht in die Bredouille, dass dir jemand einen Entwurf zeigt, den du womöglich am Ende gar nicht magst. Ein Design-Guideline spart Nerven und schont deine Ressourcen. Es wäre doch großartig, wenn der erste Entwurf deiner neuen Homepage auf Anhieb sitzt. Ohne 1000 Korrekturschleifen (die viel Geld kosten). Ohne den leisen Zweifel „Wie kann ich meiner Agentur verständlich machen, was ich haben möchte, wenn ich es selbst bisher nicht genau weiß und nur eine vage Vorstellung habe.“

Stattdessen ein tiefes Gefühl von Zufriedenheit, weil du dich als Coach perfekt widergespiegelt fühlst.

„Die Website soll nach mir aussehen.“

Denk daran, deine Website ist mehr als nur ein Schaufenster. Sie ist deine digitale Identität. Und hier kommt das Moodboard ins Spiel. Klingt fancy, oder? Aber es ist eine magische Reise durch Farben, Bilder und Ideen – eine Reise, die dir hilft, deine vagen Vorstellungen zu konkretisieren. Vertrau mir, das lohnt sich! Mit einem Moodboard gehst du intuitiv an deine Positionierung ran.  Du sammelst erste Ideen, und verdichtest diese im nächsten Schritt.

Das Ergebnis ist eine Visualisierung deiner Marke mit den Kernelementen deiner Marken DNA für dein Design. Hört sich verrückt an, funktioniert aber hervorragend.

Du möchtest deine Werte und Ziele klar kommunizieren und diese in allen Aspekten deines Unternehmens sichtbar machen – von der Farbauswahl bis hin zur Art und Weise, wie du mit Kunden interagierst. Das bedeutet auch, dass du dich festlegen musst und konkret sein musst. Denn eine unklare Positionierung kann dazu führen, dass du potenzielle Kunden verwirrst. Dann entscheiden sie sich für ein anderes Unternehmen.

Wenn du „Professionell wirken“ möchtest und dich mit deiner Website „perfekt repräsentiert und dargestellt“ fühlen möchtest, dann erfordert das eine klare Vorstellung von deiner Marke und eine sorgfältige Umsetzung dieser Vision in allen Bereichen deines Unternehmens.

Bist du bereit, dich auf diesen Prozess einzulassen?
Perfekt.

„Ich will auf meiner Website ein positives Gefühl vermitteln.“

Bist du bereit, die digitale Identität deines Coaching-Business auf das nächste Level zu heben? Lass uns gemeinsam den Weg zu einer Website einschlagen, die nicht nur existiert, sondern auch die Essenz deiner Persönlichkeit und Expertise widerspiegelt. Schritte, die du jetzt unternehmen kannst:

Reflektiere deine Marke: Setze dich hin und denke intensiv darüber nach, wie du deine Coaching-Dienstleistungen und deine Persönlichkeit wahrnehmen möchtest. Eine klare Vision ist der erste Schritt zur erfolgreichen Markengestaltung.

Wann immer du bereit bist: Hier sind drei Ressourcen für deine Markengestaltung

1.) Ein Moodboard verschafft dir Klarheit: Du kannst damit die Essenz deiner Marke einfangen und verdichten. Visualisierung ist der Schlüssel zur Umsetzung. Du kannst es allein probieren, indem du unter anderem Canva und Pinterest für die Umsetzung deines Moodboards verwendest. Oder du kannst das Moodboard-System verwenden und damit systematisch zum visuellen Kern deiner Markengestaltung hervordringen (selbst, wenn du kein Designer bist).

2.) Ein Design-Guideline für deine visuelle Marken-DNA gibt dir Sicherheit: In engem Austausch mit mir findest du die Tonalität, die deiner Marken DNA entspricht. Ich stelle in einem gemeinsamen Workshop die Gestaltungselemente für deine Marke zusammen, die individuell zu dir und deinen Leistungen passen. Du schaust mir dabei über die Schulter (online per Zoom) und gibst dein Feedback. Durch den engen Austausch kannst du sofort Feedback geben. Im nächsten Schritt entsteht als dein individueller Guideline mit Regeln für Schriftarten, Farbwerte, Bildsprache etc. 

Bist du so weit? Dies wird nicht nur deine Website als Coach, sondern auch deine gesamte digitale und analoge Präsenz stärken. Lass uns deinen Markenstil entwickeln, ich bin bereit! Dein Markendesign beginnt hier.

3.) Virtuelle Kaffeepause für dein Markendesign als Coach: Gemeinsam identifizieren wir die nächsten Schritte, die dich als Coach doppelt so wirksam weiterbringen, wie herkömmliche Methoden. Hier kannst du einen Termin (kostenfrei) mit mir vereinbaren, wenn deine Website richtig wirken soll und du bislang keine Regeln für das Markendesign deines Coaching-Business hast. Nach unserem Gespräch kennst du die nächsten Schritte.
Jetzt einen Termin auswählen!

Setze es um und gehe den nächsten Schritt: Dein Weg beginnt mit der ersten Aktion.

Bereit, die Veränderung zu starten? Beginne den Prozess, deine Website in einen Raum zu verwandeln, der nicht nur da ist, sondern auch genau so wirkt, wie du es dir vorstellst. Der erste Schritt liegt in deinen Händen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schick mir die Ultimative-Branding-Checkliste für Solounternehmer (jetzt gratis)

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu und melde mich hiermit auch für den Newsletter von Claudia Germer an. Deine Einwilligung kannst du jederzeit mit einem einzigen Klick unten im Newsletter widerrufen. Bis dahin bekommst du meine E-Mails kostenlos in dein Postfach.

Hol dir die Videoanleitung, damit du systematisch die richtigen Keywords findest.

Mit deinem Eintrag bekommst du neben der Video-Anleitung auch meine E-Mails, in denen ich spannende Einblicke teile, wie du dein Business wirksam in Szene setzt und (dich) von anderen abhebst.

Deine Einwilligung kannst du jederzeit mit einem einzigen Klick unten im Newsletter widerrufen. Bis dahin bekommst du meine E-Mails kostenlos in dein Postfach. Dein Datenschutz ist mir wichtig.